Bei vielen Themen liegen wir gar nicht weit auseinander!

05.05.2016

„Bei vielen Themen liegen wir gar nicht weit auseinander!“, stellte der FDP-Abgeordnete Hermann Grupe bei seinem Besuch des Sozialverbandes Holzminden fest.

Einigkeit mit dem SoVD konnten die sozialpolitische Sprecherin der FDP - Landtagsfraktion Sylvia Bruns und Hermann Grupe nicht nur in der Rentenpolitik feststellen: „Wir brauchen flexible Lösungen nach der individuellen Lebenswirklichkeit der Menschen.“ Sylvia Bruns warf der Koalition auf Bundesebene eine unverantwortliche Rentenpolitik vor. "Wer am Vorabend größter demografischer Umwälzungen neue Wahlgeschenke verteilt, unterspült das Fundament unserer Alterssicherungssysteme." Schon bei einem ersten Treffen beider Abgeordneten mit dem SovD vor zwei Jahren hatten beide Seiten auf die kommenden Probleme der Rente mit 63 hingewiesen. „In unverantwortlicher Weise wurden hier Milliardenbeträge ausgegeben. Bei der ‚Mütterrente‘ war dann allerdings kein Geld mehr im Topf.“ Gerade hier müsse aber wesentlich mehr getan werden, war man sich einig. Die Anrechnung auf die Grundsicherung treffe genau diejenigen, die dieses Geld am dringendsten brauchten.

Nach wie vor unbefriedigend ist für alle Gesprächspartner die Situation des Rettungswesens im Landkreis. „Man hört immer noch von Schwierigkeiten bei der Koordinierung der Einsätze durch die Regionalleitstelle in Hameln. Weiterhin müssen die Rettungssanitäter während des Einsatzes selbst klären, welches Krankenhaus Aufnahmekapazitäten hat. Das ist ein unerträglicher Zustand!“, findet Dietmar Meyer vom Vorstand des SoVD.

Hermann Grupe und Sylvia Bruns werden daher erneut die Initiative ergreifen und eine parlamentarische Anfrage an die Landesregierung stellen, um die Situation für die Menschen im Landkreis zu verbessern!

 
┬ę 2015 - realisiert mit dev4u┬«-CMS