Landkreis Holzminden auf dem Abstellgleis?

24.07.2014

Feuerwehr Scharfoldendorf zu Gast beim FDP-Abgeordneten Hermann Grupe im Landtag

Genau diese Frage brannte einigen der Besucher aus Scharfoldendorf unter den Nägeln. Die Besuchergruppe, zu der sich auch Gäste aus Holzen gesellt hatten, hatte in dieser historischen letzten Sitzungswoche im alten Landtagsgebäude noch einmal eine Landtagsdebatte verfolgen können. Bei der anschließenden Diskussion mit den Abgeordneten für den Landkreis Holminden Sabine Tippelt (SPD), Christian Meyer (Grüne), Uwe Schünemann (CDU) und Hermann Grupe ging es in einer ebenso lebhaften Debatte vor allem um die Verkehrsanbindung des Landkreises Holzminden. Ganz genau hatten viele Besucher den 3. Verkehrstag und dessen ernüchterndes Ergebnis verfolgt: Alle vor Jahren gefassten Beschlüsse müssten nach der Aussage von Verkehrsminister Olaf Lies (SPD), wieder auf den Prüfstand und Prioritäten neu gesetzt werden!
Von Lies habe man sich versprochen, so einer der Besucher, dass er sich mehr für Südniedersachsen einsetze, um damit auch den Landkreis Holzminden wieder konkurrenzfähig und attraktiv zu machen. Seit Jahren bestehe hier dringend Handlungsbedarf in Sachen Verkehrsanbindung. Erwiesenermaßen stockt die wirtschaftliche Entwicklung der Region, sollte sich hier nichts tun, führt der Besucher weiter aus. Schlechte Erreichbarkeit werde in den verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel bei der Ansiedlung und Erweiterung von Unternehmen, bei der ärztliche Versorgung usw. als Wachstumshemmnis wahrgenommen.

Auch Uwe Schünemann und Hermann Grupe war die Enttäuschung über den dritten Holzmindener Verkehrstag deutlich anzumerken. Sie forderten die rot/grüne Landesregierung auf, nicht nur den Schwarzen Peter dem Bund und Verkehrsminister Dobrindt zuzuschieben und sich hinter diesem zu verstecken, sondern den Straßenausbau weiter konsequent voran zu treiben, um die Wohn- und Lebensqualität im Landkreis zu erhalten und zu sichern. "Die Grünen stehen permanent auf der Bremse, um ländliche Lebensentwürfe systematisch zu diskreditiert und den ländlichen Raum quasi zu einem Reservat und Naherholungsgebiet für die urbane Wählerschaft zu machen", führte Hermann Grupe weiter aus.

feuerwehr_scharfoldendorf

© 2015 - realisiert mit dev4u®-CMS